Agrar-News

Wetter

Bitte Ort oder PLZ eingeben:
 
Präsentiert von AgroWeb

Das Unternehmen

1894 - gründet der Schmiedemeister Anton Rau den Betrieb in Klengen

1919 - wird derselbe durch Herrn Josef Rau weitergeführt. Der Handel mit landwirtschaftlichen Maschinen wird aufgenommen.

1948 - übernimmt der Sohn Anton Rau den Betrieb nach vielen Jahren Praxis, die 1936 mit der Lehre als Schmied und Landmaschinenmechaniker begonnen. Die Meisterprüfung schließt sich an. Die im Kriege zerstörten Gebäude werden modern wieder aufgebaut und erweitert. In das Jahr 1948 fällt auch die Eheschließung des Herrn Anton Rau mit seiner Frau Maria, geb. Hofmann, die ihm seither treu zur Seite steht.  

1950 - wird das Unternehmen in eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt.

1954 - wird Herr Josef Rau plötzlich aus diesem Leben abgerufen. Die Entwicklung geht jedoch weiter.  

1958 - wird das Betriebsgebäude in der Ringstraße erheblich erweitert.

1961 - wird eine weitere Vertretung für Ackerschlepper übernommen. Der Kundenkreis wird größer.

1964 - wird ein neuer Betrieb an der Hauptstraße erstellt. Der Kundendienst für Mähdrescher und andere Großmaschinen wird durch 15 Mitarbeiter garantiert.

1969 - heiratet die Tochter des Herrn Anton Rau, Roswitha, den Landmaschinen-Mechanikermeister Adolf Gerber. Während einer guten Fachausbildung in einem Fremdbetrieb der Landmaschinenbranche konnte sie viel für ihren Beruf dazulernen. So erhält die Firma eine tüchtige Hilfe. Der Familienbetrieb Rau bekommt durch Herrn Gerber eine wesentliche Unterstützung. Seine langjährige Erfahrung kommt ihm als Meister der Werkstatt sehr zustatten.

1985 - übernimmt der Schwiegersohn Herr Adolf Gerber den Betrieb.

1989 - versterben Herr Anton Rau und Frau Roswitha Gerber geb. Rau.

1999 - nach seiner außerbetrieblichen Ausbildung als Landmaschinenmechaniker, beginnt der Sohn Jürgen Gerber seine Arbeit in der Werkstatt des Familienbetriebs.

2003 - Herr Jürgen Gerber absolviert die Meisterprüfung als Landmaschinenmechaniker.

2007 - tritt Herr Adolf Gerber in den Ruhestand und übergibt den laufenden Betrieb an seinen Sohn Jürgen Gerber. Adolf Gerber bleibt aber weiterhin eine Bereicherung im Betrieb. In das Jahr fällt auch die Eheschließung von Jürgen Gerber mit seiner Frau Christine, geb. Noreike, die ihm seither treu zur Seite steht.

2010 - die sechste Generation des Betriebs, Stammhalter Marc Gerber, Sohn von Jürgen Gerber, wird geboren.

Unsere Leistungen

Beratung / Verkauf

Auf unserem frei zugänglichem Gelände können Sie erste Eindrücke von Maschinen und Produkten sammeln und sich dann kompetent beraten lassen über technische Daten, Kaufverträge und die finanzielle Abwicklung eines Kaufs in unserem Hause.

Werkstatt / Service / Ersatzteile

Unser Meisterbetrieb hat in der Werkstatt ein fachkundiges Team und ein großes Ersatzteillager um im Bedarfsfall einen möglichst guten und schnellen Service bieten zu können. Falls wiedererwartend ein Ersatzteil nicht am Lager vorhanden sein sollte, kann dies meist schnell und direkt beim Lieferanten beschafft werden.
Neben den Reparaturen in der Werkstatt, führen wir diese auch auf dem Hof oder dem Feld durch.
Selbstverständlich steht ihnen außerhalb der Geschäftszeiten immer ein Notdienst zur Verfügung, der weiterhelfen kann, wenn es drauf ankommt.

Unser Serviceangebot für Sie:

  • Reparaturen sämtlicher Landmaschinen und Fabrikate
  • Kundendienst
  • Hauptuntersuchung
  • hydraulische Ersatzteile, Anfertigung und Installation Hydraulikschläuche
  • Feldspritzen-TÜV-Abnahme
  • Wartung und Reparatur an Kleingeräten für Agrar, Forst und Garten
  • Instandsetzung von Fahrzeug-Aufbauten jeglicher Art u.v.m.

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner Bereich
Jürgen Gerber Geschäftsführer